Pages Menu
Rss
Categories Menu

Gepostet by on Mai 28, 2017 in Bücher | Keine Kommentare

Krempe, Kottek und das Ding mit Misses Schulz

 

Die Zehnjährige Caroline, von allen liebevoll nur Krempe genannt, hat als Baby beide Elternteile verloren. Seitdem wächst sie bei ihrem Großvater Kottek auf: einem ganz patenten alten Mann. Als ehemaliger Bahnhofswärter lebt er im stillgelegten, alten Bahnhof.

Krempe, Kottek und das Ding mit Misses Schulz

Irgendwo im Nirgendwo. Wo die Welt auf den ersten Blick noch in Ordnung zu sein scheint und gänzlich unterschiedliche Charaktere aufeinandertreffen und tatsächlich eine Dorfgemeinschaft bilden: die Bauwagenhippies Tom und Nana, die durchsetzungsfähige Polizistin Lydia, der stille Bauer Lothar, der Jäger Jakob und die Waschküchenfrau Melli.

Krempe, Kottek und das Ding mit Misses Schulz

Aber Kottek wird auch nicht jünger. Immer öfter bekommt er Anfälle, die bedrohlich scheinen und vor allem Misses Schulz auf den Plan rufen: die Mitarbeiterin des Jugendamtes.

Plötzlich stehen sich zwei Welten gegenüber: Misses Schulz, die ihre Aufgabe darin sieht, das „gefährdete“ Kind zu retten und in einem Kinderheim unterzubringen. Und eine Dorfgemeinschaft, die mit allen Mitteln versucht, das zu verhindern.

Krempe, Kottek und das Ding mit Misses Schulz

Krempe, Kottek und Misses Schulz ist eine Geschichte mit Zwischentönen: über Freundschaft und Zusammenhalt, die Grenzen des Leistbaren und der Bereitschaft, trotz Gegensätze aufeinander zuzugehen.

Ein wunderbares Buch, das auf einfühlsame Weise ein nicht ganz einfaches Thema bearbeitet. Ein Buch mit Tief- und Nachgang. Wirklich leseswert!

Krempe, Kottek und das Ding mit Misses Schulz

 

Krempe, Kottek und das Ding mit Misses Schulz

Mara Schindler, Dorothée Böhlke

Rowohlt

ISBN: 978-3499217708

ab zehn

 

Die Kinderbuchchallenge

Diese Buchbesprechung ist mein Beitrag zum Tagesthema 28 „Heimat“ der #kinderbuchchallenge von @kakaoschnuten und @mintundmalve im Mai auf Instagram. Herzlichen Dank an den den Gerstenberg Verlag für das Rezensionsexemplar und den Rowohlt Verlag für das Verlosungsexemplar!

 

***

Hat dir mein Artikel gefallen? Dann freue ich mich über ein „gefällt mir“ und über das Weiterteilen. Wenn du regelmäßig auch meine nächsten Artikel lesen magst, folge diesem Blog oder klicke „gefällt mir“ auf der Kakaoschnuten-Facebookseite

Merken

Merken

Merken

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*