Müslitaler to go

Müslitaler - der ideale Snack aus Haferflocken und Amaranth für den Kindergarten

Vermutlich ein Naturgesetz, aber sobald ich meine Kinder aus dem Kindergarten abhole, sterben sie vor Hunger. Völlig egal übrigens, ob sie dort fünf Minuten zuvor noch etwas gegessen haben. Weil man Naturgesetzen mit Ärger leider nicht beikommt (Gesetz ist Gesetz 😉 ), bringe ich also immer etwas zu Picknicken mit. Nur satte Kinder sind zufriedene Kinder. Außerdem habe ich es gerne ruhig beim Autofahren.

Weil ich Fruchtquetschies und Riegel aus Prinzip nicht mehr kaufe (der Müll!) und mir der dauernde Bäckergang wegen Brezeln und Brötchen auch aufs Budget schlägt, habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Meine Anforderungen an den Snack: einfach herzustellen (hey, schließlich habe ich vier Kinder und keinerlei Ambitionen, ins Bäckerhandwerk einzusteigen), einigermaßen gesund (die Zuckerbomben gibt es zum Nachtisch) und – ganz wichtig – lecker!

Die Müslitaler erfüllen alle oben genannten Punkte nicht nur, sie überteffen sie sogar! So easy peasy in der Herstellung, dass auch die beiden Kleinen helfen können. Von ein bißchen Hoig abgesehen (der im Zweifelsfall auch ganz weggelassen werden kann) völlig frei von (Industrie)Zucker und in der honigfreien Variante sogar vegan. Dass die Müslitaler vollwertg sind, schmecken die Pappnasen gar nicht. Wenn selbst der Bartträger den Talern attestiert, sie seien lecker und wir sollten beim nächsten Mal bitte mehr herstellen, haben sie den Härtetest bestanden.

Müslitaler - der ideale Snack aus Haferflocken und Amaranth für den Kindergarten

Hier also, wie gewünscht, das Rezept:

Zutaten:

  • 150g Haferflocken
  • 60g gepoppter Amaranth
  • 100g Kokosflocken
  • 30g Mandelmus
  • 25g Honig (kann bei Bedarf durch Mandelmus ersetzt werden)
  • etwas Vanille (ja, ich nehme die echte! Im Zweifelsfall tut es aber auch guter Vanillezucker)
  • 1 TL Zimt
  • eine Tasse heißes Wasser oder Tee

Zubereitung:

Tee oder heißes Wasser kochen. Oben genannte Zutaten miteinander vermischen und mit dem Tee / Wasser zusammen kneten. Die Müslimasse zu kleinen Kugeln formen und auf dem (mit Backpapier belegten oder ggf. mit Öl / Mehl präparierten) Backblech zu Talern flach drücken. Im Ofen bei 160 Grad Umluft ca 20 Minuten backen, anschließend im Ofen abkühlen lassen.

Variationen:

Mit folgenden Zutaten können die Müslitaler bei Bedarf gepimpt werden. Wir lieben sie allerdings “pur”.

  • zwei Löffel Trinkkakaopulver
  • Schokostückchen
  • sehr klein geschnittenes Trockenobst
  • eine Schokoglasur

Viel Spaß beim Nachbacken! Verratet ihr mir euren liebsten Snack für unterwegs?

***

Hat dir mein Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du diesen Artikel weiter teilst. Wenn du regelmäßig auch meine nächsten Artikel lesen magst, folge mir auf der Kakaoschnuten-Facebookseite oder auf Instagram.  Dort kündige ich neue Artikel regelmäßig an. Seit Neustem gibt es Kakauschnuten auch auf Pinterest, wo du meine Artikel auch pinnen kannst. 😉 Auch über Rückmeldungen in Form von Kommentaren unter meinen Artikeln im Blog freue ich mich riesig!

 

 

 

 

 

 

4 Kommentare

  1. Bin gerade auf Deinen Blog gestoßen (Eine Kollegin hat einen Artikel bei facebook geteilt). Hab ihn erstmal nur kurz überflogen und bin total begeistert. Gerade der Artikel “faule Mütter” spricht mir aus der Seele. Super geschrieben. Und die Müslitaler to go werden morgen direkt ausprobiert 😊.

    • Was für ein tolles Feedback, ich danke dir! Und viel Spaß mit den Müslitalern. 😉

  2. Sonnenkind

    wundervolles Rezept 😉 vielen Dank. Meine Zwillinge lieben sie. Gibt es eine Variation ohne den Amaranth? bzw. gibt es eine Alternative? lieben Dank und TOLLER Blog…

    • Danke für deine tolle Rückmeldung! Den Amaranth kannst du einfach weglassen bzw. durch Flocken ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*